Richmond Practice - HPV Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs

topleft topright
HPV Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs

Die Ständige Impfkommission (STIKO) am Robert-Koch-Institut in Berlin empfiehlt, alle Mädchen zwischen 12 und 17 Jahren gegen das humane Papillomvirus (HPV-Typen 16, 18) zu impfen. Dieses Virus ist der Hauptrisikofaktor  für die Entstehung von Gebärmutterhalskrebs.

Was Sie wissen sollten:

Was ist das Human Papilloma Virus (HPV)?

HPV ist ein Virus, das durch Geschlechtsverkehr übertragen wird. Es gibt mehr als 100 verschiedene Arten von HPV, die den Genitalbereich infizieren können. Einige dieser Arten sind verantwortlich für die Entstehung von Gebärmutterhalskrebs. Sie können ebenfalls gutartige Genitalwarzen hervorrufen.

Welche Mö֊glichkeiten der Impfung gibt es?
Es sind 2 Medikamente zur Impfung zugelassen, Cervarix und Gardasil.

Was erreicht die HPV Impfung?

Beide verhindern die Ansteckung mit den HPV-Typen 16 und 18, die für 70% von Zervixkarzinomen und einigen selteneren Tumorerkrankungen verantwortlich sind. Gardasil verhindert zusätzlich die Ansteckung mit den HPV-Typen 6 und 11, die  90% aller Genitalwarzen verursachen. Cervarix ruft eine stärkere Immunantwort des Körpers gegen die HPV Viren hervor als Gardasil.

Wer sollte sich impfen lassen?
Cervarix und Gardasil sind für Mädchen und junge Frauen ab 9 Jahren. Offiziell empfohlen ist die HPV-Impfung in Deutschland seit März 2007 für Mädchen zwischen 12 und 17 Jahren.
Es sollte vor dem ersten Kontakt mit HPV 6,11,16 und 18 gegeben werden.
Frauen, die bereits Geschlechtsverkehr hatten können ebenfalls die HPV Impfung erhalten, da sie sich eventuell noch nicht mit einer der HPV Arten infiziert haben.
Aber auch im Falle, dass eine Ansteckung mit HPV bereits vorliegt, kann die HPV Impfung helfen, da es unwahrscheinlich ist, dass man sich mit allen HPV Typen, gegen die die Impfung wirkt, angesteckt hat.

Wichtiges über die HPV Impfung
  • Die HPV Impfung gibt keinen 100%igen Schutz gegen Krebs, deshalb sind weitere regelmäßige Krebsvorsorge-Untersuchungen  unerlässlich
  • Die HPV Impfung wird nicht für schwangere Frauen empfohlen
  • Die HPV Impfung heilt nicht schon existierenden Gebärmutterhalskrebs und Genitalwarzen und schützt nicht gegen andere Arten von HPV
  • Die HPV Impfung wird mit 3 Impfungen über 6 Monate gegeben
  • Die genaue Länge des Schutzes durch die HPV Impfung ist bisher noch nicht bekannt. Zum jetzigen Zeitpunkt weiß man, daß Gardasil für mindestens 5 Jahre, Cervarix für mindestens 7 Jahre schützt. Eventuell wird eine Auffrischung des Impfschutzes danach notwendig werden.
 
Big_Ben190.jpg

Kontakt

Garantierte Antwort in 10 Min
(während Geschäftszeiten)






Termin ausmachen >>




Joomla Templates by JoomlaShack Joomla Templates