Richmond Practice - Hirnhautentzündung bei Kindern

topleft topright
Hirnhautentzündung bei Kindern

Hirnhautentzündung bei Kindern

Die Hirnhautentzündung, auch Meningitis genannt kann je nach Ursache eine hochgefährliche Erkrankung sein. Während sich die meisten Patienten von einer virusbedingten Hirnhautentzündung vollständig erholen, kann es bei bakteriellem Hirnhautentzündungen öfter zu Dauerschäden der Hör- und Sehfunktion kommen, und Todesfälle sind auch keine Seltenheit. Das grösste  Problem bei der Meningitis ist das sie sich sehr plötzlich entwickeln kann aber andererseits am Anfang sehr schwer von banaleren Infektionen zu unterscheiden ist.

Die Symptome variieren je nach Alter des Kindes.

Bei älteren Kindern kommt es häufiger zu:

  • starken Kopfschmerzen 
  • Nackensteife
  • Lichtempfindlichkeit
  • Fieber
  • Erbrechen
  • Kalte Hände und Füsse
  • Muskel- und Gelenkschmerzen
  • Magen-Darm-Beschwerden
  • Schläfrigkeit bis hin zu Bewusstlosigkeit

Bei Babies und Kleindkindern beobachtet man eher unspzeifischere Symptome:

  • Fieber 
  • Erbrechen
  • Nahrungsverweigerung
  • Reizbarkeit
  • Schrilles Schreien oder Stöhnen

Speziell bei babies fallen noch auf:

  • eine vorgewölbte Fontanelle (die weiche Stelle auf dem Kopf des Babys)
  • Kaltschweiβigkeit und Blässe
  • beschleunigte Atmung
  • Schlaffheit oderauch erhöhte Muskelspannung mit krampfartigen Bewegungen

Falls es auch zur Blutvergiftung kommt kommt es häufig zu enem Ausschlag, erst in Form von Stecknadelgrossen roten Flecken, dann in form von ausgedentern purpurnen Flecken. Dieser Auschlag ist dann NICHT wegdrückbar  (z.B. durch aufdrücken eines Glases).

Jeder Verdacht auf Hirnhautentzündung ist ein medizinischer  Notfall und erfordert die sofortige Vorstellung in einem Krankenhaus

In UK wird routinemässig gegen drei wesentlich bakterielle Ereger geimpft:

  • Haemophilus Influenzae Typ b (Hib) 
  • Pneumokokken
  • Meningokokken C

Fragen Sie Ihren Arzt:

  • Wenn Sie weitere Fragen zu diesen Impfungen haben

In der Richmond Practice bieten wir alle in UK empfohlenen Impfungen an, sowie Impfungen gegen weiter Meningokokken-Typen (A, W und Y) die vor allem im sogenannten „Meningitisgürtel“ südlich der Sahara vorkommen. Eine Impfung gegen die Meningokokken B, die inzwischen für die meisten noch vorkommenden schweren Hirnhautentzündungen in Grossbritannien und auch in Deutschland verantwortlich sind, existiert bereits. Sie wird voraussichtlich 2013 allgemein zugelassen werden und wir werden sie dann alsbald wie möglich in unserer Praxis anbieten.

 

Kontakt

Garantierte Antwort in 10 Min
(während Geschäftszeiten)






Termin ausmachen >>




Joomla Templates by JoomlaShack Joomla Templates