Richmond Practice - Ich mache mir Sorgen wegen des Verhaltens meines Kindes. Was soll ich tun?

topleft topright
Ich mache mir Sorgen wegen des Verhaltens meines Kindes. Was soll ich tun?

Ich mache mir Sorgen wegen des Verhaltens meines Kindes. Was soll ich tun?

Gesunde Kinder sind üblicherwise fröhlich, neugierig, active und erfreuen sich an sozialer Interaktion mit anderen Kindern. Kinderzeigen Ihre Reaktionen auf belastende Ereignisse nicht immer sofort.  Diese können sich zum Teil erst Jahre später in Verhaltensauffälligkeiten ausdrücken. Es ist daher hilfreich Kinder im voraus auf potentiell  belastende Ereignisse vorzubereiten.Auf diese Weise ermöglicht man Ihnen eher ihre wahren Befürchtungen und Ängste bezüglich dieser Ereignisse auszudrücken.

Au folgendes sollte man achten:

  • Stmmungsschwankungen oder tiefe Taurigkeit die gewohnte Tätigkeiten beeinträchtigt (Depression?)
  • Ungewöhnliche Ängstlichkeit
  • Essstörungen (Magersucht oder Bulimie?)
  • Ungewöhnliche Abwehrverhalten gegenüber bestimmte Personen
  • Zwanghafte Verhaltensweisen
  • Aggressives Verhalten
  • Neigung sich abzukapseln

Und wie ist das mit ADHS

Das Aufmersamgeitsdefizit und Hyperaaktivitätssyndrom ist inzwischen recht häufig. Maβnahmen sind  nur bei starker Ausprägung und begleitenden Störungren erforderlich. Das ADHS ist erst ab Schulalter eindeutig festzustellen. Die wesentlichen Symptome wie gringe Aufmerksamkeitsspanne, unüberlegtes impulsives Handeln, ständiges Unterbrechen mitten in einem Satz oder einer Tätigkeit, nicht Stillsitzen können,  Gegenstände und Anweisungenau vergessen, sind bei den Vorschulkinder noch bis zu einem erheblichen Grade normal. Bei Fortbestand jedoch sind jedoch familiäre und soziale Interaktion, sowie die Schullaufbahn sehr gefährdet.

Suchen Sie Ihren Arzt auf wenn Sie:

  • sich Sorgen wegen des Verhaltens Ihres Kindes machen
  • denken dass Ihr Kind weiter  neurologische oder medizinische Diagnostik benötigt

Aber Sie sollten natürlich auch mit den LehrerInnen und Freunden Ihres Kindes sprechen und vielleicht den Schulpsychologen. Ber Sie sollten auch Ihren Hausarzt oder Kinder- und Jugendarzt aufsuchen. Manchmal ist doch eine körperliche Erkrankung oder eine Seh- oder Hörschwäche die Ursache.

In unserer Praxis bietet unser Kinder- und Jugendarzt Entwicklungschecks, grundlegende  neurologische Untersuchungen, Laboruntersuchungen, sowie Sehtests und Hörtests an. Wir verfügen über ein sehr kompetentes Netzwerk von Spezialisten falls weitere Untersuchungen notwendig sind. 

 

Kontakt

Garantierte Antwort in 10 Min
(während Geschäftszeiten)






Termin ausmachen >>




Joomla Templates by JoomlaShack Joomla Templates