Richmond Practice - Neugeborenen-Ultraschall-Screening

topleft topright
Neugeborenen-Ultraschall-Screening

Nieren und Harnwege

Im Neugeborenenalter sind Harntransportstörungen und Fehlbildungen der Nieren meist ohne Symptome. Unerkannte Transportstörungen können jedoch im Laufe der Entwicklung schwere Schädigungen des Nierengewebes verursachen. Die Häufigkeit von behandlungsbedürftigen Nierenerkrankungen beträgt ca 1%, d.h. bei einem von hundert Kindern ist ein Befund zu erwarten, der einer Weiterbehandlung bedarf.


Hüften

Eine nicht rechtzeitig erkannte und adäquat therapierte sogenannte „congenitale Hüftluxation“ führt nicht selten zu lebenslanger Bewegungseinschränkung, Schmerzen und Frühinvalidität. Deshalb fordern auch die gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland das Ultraschall-Hüftscreening füt Neugeborene.

Das routinemäßige Screening wird in der 4. bis zum Beginn der 6. Lebenswoche durchgeführt. Klinisch auffällige oder Risikokinder (z.B. Beckenendlage, familiäre Belastung) sollten gleich nach der Geburt untersucht werden
 
Big_Ben190.jpg

Kontakt

Garantierte Antwort in 10 Min
(während Geschäftszeiten)






Termin ausmachen >>




Joomla Templates by JoomlaShack Joomla Templates