Richmond Practice - Windpocken

topleft topright
Windpocken

Windpocken

Windpocken sind eine hochansteckende Erkrankung, die durch den Varicella Zoster Virus versursacht wird und sehr häufig bei Kindern vorkommt. Sie verursachen einen juckenden Ausschlag mit Bläschenbildung, und können mit Fieber einhergehen. Ansteckend ist man bereits bis zu drei Tage vor Auftreten des Ausschlages, und dann noch weiter fünf Tage. Die Inkubationszeit, d.h. die Zeitspanne zwischen Ansteckung und Ausbruch, betraegt 10 bis 21Tage. Die Immunität nach durchgemachten Windpocken ist lebenslang. Der Erreger kann aber manchmal in empfindlichen Nervenzellen vedrsteckt bleiben und irgendwann wieder an die Oberfläche kommen und die sogenannte Gürtelrose hervorrufen. 

Jeder der Winpocken hat sollte zu Hause bleiben solange er ansteckend ist. Die Blasen sollten nicht aufgekratzt werde weil sie sich dann zusätzlich bakteriell infizieren können. So sollte man den Kindern die Fingernägel kurz schneiden oder sie Handschuhe tragen lassen, am besten aus Baumwolle. Achten Sie auf eine eher kühle Umgebung, da Hitze und Schwitzen den Juckreiz verschlimmern.

Suchen Sie Ihren Arzt auf wenn:

  • Ihr Kind hoch fiebert (über 38.5 im Ohr gemessen) oder sich sehr schlecht fühlt
  • die Blasen sehr viel absondern oder anschwellen
  • Ihr Kind start hustet oder Atemprobleme hat
  • Ihr Kind torkelig wird oder auffällig schläfrig
  • der Juckreiz den Schlaf sehr beeinträchtigt

Wenn Sie Sorge haben das der Ausschlag schlecht ausheilt und Narben hinterlässt

In der Richmond Practice bieten Wir die Windpocken-Impfung an. Sie kann ab dem Alter von 12 Monaten erfolgen. Sie wird in aller Regel sehr gut vertragen. Wenn sie weniger als fünf Tage nach einer Ansteckung erfolgt, kann sie den Ausbruch der Windpocken noch verhindern. Zum vollständigen Schutz werden 2 Impfungen im Abstand von mindestens 6 Wochen empfohlen.

 

Kontakt

Garantierte Antwort in 10 Min
(während Geschäftszeiten)






Termin ausmachen >>




Joomla Templates by JoomlaShack Joomla Templates